Gelesen im März (2018)

Der Frühling ist da und das heißt für mich endlich wieder DRAUßEN LESEN – im Park, auf dem Balkon, am Rhein. Hauptsache draußen. Also ab jetzt, denn der März war in der Hinsicht ja noch nicht so optimal. Fünf Bücher habe ich in diesem Monat gelesen und dabei war ein neues Lieblingsbuch und eines, das ich abbrechen musste.
weiter weiter weiter…

Gelesen im Februar (2018)

Dieser Monat war für mich in einem Schwups vorbei. Dass ich überhaupt ein Buch geschafft habe, wundert mich schon ein bisschen. Work, work, work, mit netten Menschen durch die Stadt streifen und dann hat mich auch diese nette Erkältung erwischt. Fast zwei Wochen nichts tun, ich konnte nicht mal lesen, weil jeder Satz mich gleich wieder verlassen hat und ich keinen klaren Gedanken fassen konnte. Deshalb das hier: ein Buch noch mal lesen, von dem ich weiß, das ich es mag, ein Jugendbuch, eine Graphic Novel und ein einfaches Sachbuch.
weiter weiter weiter…

Gelesen im Dezember

Dezember? Was? Das ist doch schon ewig her! Was in der Zwischenzeit alles passiert ist! Jaja, mein Bücher-Best-of für 2017 habe ich auch schon geschrieben, aber der Überblick über den Dezember fehlt ja trotzdem noch. Das will ich natürlich niemandem vorenthalten.
weiter weiter weiter…

Bücher Best-of 2017

Das hier war mein schwierigstes Best-of bisher, deswegen kommt es auch so spät. Ich habe so lange hin und her überlegt und mich dann doch immer wieder umentschieden. Im Gegensatz zu meinem Konzert-Best-Of mache ich hier keine Top 10, sondern eigentlich immer eine freie Anzahl an Büchern, die ich sehr mochte. 56 Bücher habe ich gelesen (ohne einzelne Comics), davon möchte ich jetzt 7 in mein Best-of nehmen.
weiter weiter weiter…

Gelesen im November

Spürt ihr sie schon herankrabbeln, die Weihnachtszeit? Da haben die meisten von uns frei und können schön leeeeeesen und Filme gucken. Vielleicht habe ich ja hier noch ein paar Tipps für euch. Ich persönlich habe im November übrigens mein selbstgestecktes Ziel von 52 Büchern in diesem Jahr geschafft, hurra. Das ändert zwar nichts an meinem Leseverhalten, aber vielleicht nehme ich jetzt mal wieder ein richtig dickes Buch zur Hand oder lese ein Fachbuch (so für mich privat). Mal sehen.
weiter weiter weiter…

#RapidFire Booktag

Booktags sind kleine Fragerunden, die gerne auf Blogs oder auf YouTube verwendet werden. Habe ich auch schon mal hier benutzt. Das gibt Bloggern die Gelegenheit, auf kreative Art über Bücher zu reden, ohne nur die gerade gelesenen Bücher durchzugehen. Gibt es sowas in anderen Bloggergenres eigentlich auch? Ich habe heute also Lust auf ein bisschen Buchspaß. (Da ich heute eh mal wieder mein Buchregal umsortiere …) Ausgesucht habe ich mir den Rapid Fire Booktag, so als Einstieg, der das erste Mal bei Girlreading auf YouTube aufgetaucht ist. Also nicht lang schnacken jetzt:
weiter weiter weiter…