Marteria in der Lanxess Arena

Das ist mein zweites Konzert in diesem Jahr, das in 360 Grad live im Netz übertragen wird. Wer genau hinsieht, kann mich also theoretisch im Publikum finden. Naja, wenn ich nicht selbst im Fotograben stehe, ist das wohl schwer, und außerdem bin ich bei meiner Körpergröße eh gut versteckt. Punkt 21 Uhr geht es los: die Übertragung beginnt und Marteria blickt stolz durch die ausverkaufte Lanxess Arena. Das hier ist etwas Besonderes, sagt er, das größte Indoor-Konzert, das er je gespielt hat.
weiter weiter weiter…

Kettcar im Gloria

Zum zweiten Mal in diesem Jahr habe ich das Glück eine Band, die eigentlich schon die ganz großen Konzerthallen voll macht, in einem kleinen Saal live zu sehen. Im Mai konnte ich Royal Blood im Luxor fotografieren. Jetzt setzt das Jahr noch einen drauf. Kettcar ist eine meiner Lieblingsbands „von früher“ und ich darf mit ihnen ins Gloria.
weiter weiter weiter…

Black Rebel Motorcycle Club in der Live Music Hall

Ich habe selten ein Konzert miterlebt, dass gleichzeitig so dunkel und so hell war. Black Rebel Motorcycle Club hüllen sich in Nebel. Obwohl ich also eigentlich durchfotografieren darf, gibt es nach den drei Songs im Graben nur noch Silhouetten-Fotos, denn gleichzeitig schießen sie von hinten mit grellen Lichtern in die ersten Reihen. Und da haben wir’s – alles düster, trotzdem blind.
weiter weiter weiter…

Royal Blood im Palladium

Royal Blood sind eine von den Bands, die plötzlich da sind. Alle großen Rockbands nehmen sie als Vorband mit und innerhalb von kurzer Zeit springen sie von kleinen Clubs in große Hallen. Und das meist schon, bevor sie ihr erstes Album fertig haben.
Auch Royal Blood haben einen enormen Sprung gemacht. Ende 2013 erschien ihre erste Single, 2014 ging es auf Tour mit den Arctic Monkeys, 2015 habe ich sie in der ausverkauften Live Music Hall gesehen. Seitdem wurde noch mehr getourt, ein zweites Album veröffentlicht, und jetzt schon das Palladium in Angriff genommen.
weiter weiter weiter…