Die Sterne in der Kulturkirche

Die Sterne! Live! Könnte das schon mein Bucketlist-Konzert für dieses Jahr sein? Darauf habe ich jedenfalls schon lange gewartet. Die Kulturkirche ist voll und ich hatte einen wunderbaren Abend.

Mit dem Album „Mach’s besser“ feiern die Sterne ihr 25-jähriges Bandjubiläum und lassen andere für sich arbeiten. Stereo Total, Peter Licht, Egotronic, Björn Beton, Isolation Berlin und viele andere bekannte und unbekannte Künstler covern da ihre Lieblings-Sternesongs und interpretieren sie neu. (Locas in Love haben sie gleich als Vorband mitgebracht) Heute Abend in der Kulturkirche müssen die Sterne aber wieder selbst ran.

sterne koln 10sw

Wie ich schon im „Tickets kaufen“ geschrieben habe, gehöre ich nicht ganz zur Sterne-Zielgruppe. In meinen Teenager-Jahren fand ich sie cool, aber eigentlich, weil die älteren Jungs die gehört haben. Die Coolen natürlich. Und wie viele Leute ich hier getroffen habe! Bekannte aus Schulzeiten, die ich ewig nicht gesehen habe, tatsächlich Verwandte und Menschen, die ich irgendwo anders her kenne und nicht gleich zuordnen konnte (Sorry!).

Und auch heute Abend bin ich eine der jüngsten in der Kulturkirche. Macht aber nichts. Die Bänke sind raus geräumt und es wird getanzt. Jedenfalls gleich vor der Bühne, und da später auch heftig. Und nicht nur die ganz bekannten Songs wie „Universal Tellerwäscher“, „Depressionen aus der Hölle“ oder „Die Interessanten“ werden lautstark mitgesungen.

sterne koln 20sw

Und wenn Die Sterne länger hätten spielen dürfen – die Kulturkirche steht immerhin mitten in Nippes und muss daher früh Schluss machen – das wäre noch ewig so weitergegangen. Ich mag es übrigens sehr, wenn Bands eigene Rausschmeißsongs haben: „Wir finden schon nach Hause, so oder so. Bis 9 bist du ok, bei 10 erst k.o.“ <3


Anzeige:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.