Tickets kaufen 01/2017

Der Winter ist da, und wir überlegen uns lieber zweimal, ob wir zu Hause in Ruhe Filmchen gucken oder uns in die Kälte wagen, um ein gutes Konzert zu sehen. Da muss also schon was geboten werden im Januar! (Oder wir müssen uns dicker anziehen, geht ja auch)
Tatsächlich ist zu Anfang des Jahres aber gar nicht so viel los in Köln….


17.01. Black Sabbath – Lanxess Arena
Hier ein bisschen Krach. Und falls noch jemand ein Häkchen auf seiner Konzert-Bucket-List vermisst.


19.01. The Head and the Heart – Gloria
Ein bisschen Folk? Die Jungs (und die Dame) von The Head and the Heart kommen mit dreistimmigem Gesang und Gitarren und bringen hoffentlich ein bisschen Wärme und Gemütlichkeit mit.


21.01. Conor Oberst, Gloria
Vielleicht das einzige Konzert, auf dem ich in diesem Monat persönlich vorbeischaue. Er ist Kopf der Band Bright Eyes, von denen ihr wahrscheinlich „First Day of my life“ oder „Lua“ kennt, und mit denen ich mich auch mal wieder beschäftigen sollte, fällt mir gerade auf, und
ein großartiger Songwriter und bringt auch noch genug Charisma mit, um die Bühne einzunehmen. Auf Tour ist er jetzt mit seinem Solo-Album „Tachycardia“.


23.01. AnnenMayKantereit – Gloria
Nun ja, wer davon erst jetzt erfährt, kommt auf jeden Fall nicht mehr rein.


27.+28.01. AnnenMayKantereit – Palladium
Deswegen hier, die beiden Termine sind natürlich auch schon ausverkauft, aber da bekommt ihr auf der Straße sicher noch ein Ticket, wenn ihr die Jungs noch nicht live gesehen habt.


27.01. I heart sharks – Luxor
Und für alle anderen, die es ein bisschen kleiner mögen, empfehle ich I heart sharks. Die sind poppig, schon einige Zeit im Geschäft und haben den besten Bandnamen (zumindest in diesem Monat). Und gegen die Kälte habe ich das Video hier ausgesucht:


29.01. The Hotelier – Gebäude 9
Die kenne ich um ehrlich zu sein nicht. Hört sich aber nicht schlecht ein. Und kleine, wilde Konzerte. Ihr wisst ja, wohin mein Herz schlägt.


30.01. Green Day – Landes Arena
Ähm ja. Als Kind der 90er hält Dookie für immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Ob die neuen Sachen auch nur ansatzweise in diese Richtung gehen? Ich weiß es nicht und wage es zu bezweifeln. Aber!: ich lasse mich ja immer gerne umstimmen und überraschen. Mal schauen, was das wird. Trotzdem hier, because love:


31.01. Beach Slang – Gebäude 9
Und noch mal Krach. Los, raus, tanzen macht warm!


Anzeige:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.