Tickets kaufen 08/2016

Endlich ein bisschen Sommer, und doch kann ich es kaum erwarten, dass er endlich zu Ende ist. All the love an einen warmen Herbst, denn dann sind die doofen Festivals endlich vorbei und ich wieder in den Konzerthallen.


09.08. Damien Rice, Tanzbrunnen
16.08., Eagles of Death Metal, Live Music Hall
Endlich, endlich, endlich. Ich warte schon so lange darauf. Letzten Herbst kam ja etwas dazwischen, aber jetzt kommen sie endlich nach Köln und ich hoffe, dass das Konzert nicht von Presse überlagert wird. Ich will ein ausuferndes RocknRoll-Konzert und keine Politik an dem Abend. Und bei Jesse Hughes kann das funktionieren – das habe ich schon mal im Luxor gesehen. Eines der besten Konzerte, auf dem ich je war übrigens.



19.08.-21.08. Gamescom Festival
Hatte ich gerade nicht erzählt, dass Festivals doof sind? Naja, das hier ist ja auch kein richtiges. Da muss ich mich nicht mit strunzvollen Jungs im Borat-Mankini um das eine noch benutzbare Klo prügeln und kann nach Hause gehen, wenn ich keine Lust mehr habe. Convenience rules! Letztes Jahr war es richtig schön da, und vorletztes Jahr erst! Ein richtiges Programm für dieses Jahr gibt es wohl noch nicht. Und bei den Acts, die bisher angekündigt sind, kann ich leider nur sagen: I couldn’t care less… Was ist denn da los? Wo sind denn die Konzerte von Moneybrother, Tomte, Maximo Park, Frank Turner etc.? Ich hoffe, da kommt noch was. Vorbei schauen werde ich aber auf jeden Fall.


C/O POP
Im Gegensatz dazu, kann sich das Programm der c/o pop in diesem Jahr sehen lassen! Mal sehen, ob ich da noch zum Fotografieren rein komme, aber ein paar Karten habe ich zur Sicherheit schon mal gekauft…

24.08. Zugezogen Maskulin, Gloria
Jajaja, politischer HipHop ftw. Keine Muskeln und Gangster, dafür eine Haltung. Das ist sehr böse und sehr ehrlich, und ich will da hin und alles kaputt hacken. Endlich wieder Krieg.


25.08. OK Kid, Love A, Live Music Hall
Auf Festivals laufen Sachen im gleichen Slot, damit muss man leben. Deshalb werde ich an diesem Tag nicht zu OK Kid kommen. Das ist zu verschmerzen, wenn…


25.08. Isolation Berlin, Gloria
… Isolation Berlin in der Stadt sind. „Berliner Schule“ war eines meiner Lieblingsalben letztes Jahr und „Und aus den Wolken tropft dazu“ muss ich mir auch noch viel mehr anhören. Ich bin gespannt, ob das live so gut ist, wie auf Platte. Ich bin da, ob mit oder ohne Kamera!


25.08. Oracles, CBE


25.08. Jake Bugg, Philharmonie
Verdammt, das will ich doch auch so gerne sehen!

26.08. Drangsal, CBE
Wenn dein Herz auch nur ein bisschen für New-Wave und Postpunk schlägt, dann hast du hoffentlich von Drangsal gehört. Der junge Mann macht Musik, bei der ich die 80s preisen, die Synthies auspacken und ganz depressiv tanzen möchte. Im Herbst wird er noch mal „richtig“ vorbei kommen, aber bis dahin sollte man sich das schon mal im CBE ansehen.


26.08. Local Natives, Funkhaus Wallraffplatz
Die Local Natives machen Spaß. Ich habe die schon mal im Stadtgarten fotografiert und kann sie nur empfehlen.


26.08. Boy, The Shins, Mediapark Open Air


27.08. Blood Red Shoes, Gloria
Come on, wer hier auch nur mal ab und zu reingelesen hat, weiß, was für eine grandiose Live-Band die Blood Red Shoes sind. Das habe ich hier, hier und hier erzählt. Ein Drumset, eine Gitarre, für Jungs und Mädchen was zu gucken, viel Krach und tanzbare Melodien. Die Tickets habe ich schon in der Tasche.


28.08. Underworld, Mediapark Open Air


Anzeige:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.