Tickets kaufen 07/2016

01.-03.07. Summer Jam: Fr – Moop Mama, Die Orsons, / Sa – Beginner
Ich habe ja nix mit Reggae am Hut, solange er nicht in gutem Punkrock versteckt ist. Die Summer Jam ging mir immer auf die Nerven, weil sie immer an meinem Geburtstagswochenende ist und ich so nie gemütlich mit meinen Freunden am See feiern konnte. Dieses Jahr bin ich im Urlaub, dabei würde ich mir dieses Mal sogar etwas ansehen. Moop Mama! Orsons! Beginner!


9.7. Allen Stone, Luxor
Wer keine Lust auf stinkiges Festival bei Regen hat, der mag vielleicht ein bisschen souligen Pop im Luxor? Die Konzerte von Allen Stone sollen unglaublich stimmungsvoll sein und nachhaltig Spaß machen. So nachhaltig, dass man noch Stunden, ach was, Tage später etwas davon hat. Sagt man.


13.07. Beirut, Palladium
Ich weiß gar nicht, wie lange ich mir schon wünsche, Beirut mal live zu sehen. Das ist schon so lange her, dass ich gar nicht mehr weiß, ob ich mit deren Musik überhaupt noch etwas anfangen kann. Aber dann höre ich nur ein paar Takte von ihrem letzten Album „No No No“ aus 2015 und schon schwebt da wieder ein bisschen Wes Anderson und Phoenix durch die Luft. Mal sehen, ob’s klappt.


19.07. Nick Waterhouse, Stadtgarten
Vor zwei Jahren war Nick Waterhouse das letzte Mal in Köln zu Besuch und ich habe nur Gutes gehört. Dieses Mal spielt er im Stadtgarten. Wer einen ruhigen Sommer hat, und wenn es dann noch immer regnet, einfach mal ausprobieren.


24.07. Editors, Amphi Festival
Es ist immer wieder schön zu beobachten, wenn einmal im Jahr die Besucher des Amphi Festivals durch den Hauptbahnhof und durch Deutz Richtung Tanzbrunnen ziehen. Da wird entsetzt und begeistert zugeschaut. Ich gucke mir die Outfits gerne an, auch wenn ich mit der Musik nicht viel anfangen kann. Dieses Jahr spielen aber die Editors. Und die mag ich ja bekanntlich sehr. (Hier, hier) Ob ich nur für die reinkomme, weiß ich nicht.

28.07. Rihanna, Rhein Energie Stadion
Zu Rihanna muss ich ja wohl nicht viel erzählen. Von „Umrella“ über „Disturbia“ und „Only Girl“ bis zum „Diamonds in the Sky“ oder „Bitch better have my money“. Kennt jeder. Wird sicher ganz groß.


Anzeige:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.