Jack Garratt im Gloria

Alleinunterhalter. Das sind diese Leute mit bunten Westen, die Stimmung auf Omas 60. Geburtstag machen. Auch Jack Garratt steht ganz allein auf der Bühne, aber dem Mann will man im Gegensatz dazu sehr gerne zuschauen.

Drums, Keyboards und Loops hat er aufgebaut, eine Gitarre umgeschnallt, dazu singt und tanzt er. Und wir schauen fasziniert zu, weil das so, so gut ist.

Jack Garratt Köln

Die Setlist von Jack Garratt ist mit 12 Songs relativ kurz. Klar, der Mann hat ja gerade erst sein erstes Album veröffentlicht. Dafür plaudert er aber nach fast jedem Song mit uns und ist dabei lustig und sympathisch. „Ihr seid so leise und hört ganz genau zu,“ sagt er erstaunt. „Das ist ja, ähm, gaaaaar nicht gruselig“, fügt er mit einem Zwinkern hinzu. Aber alles, was er da auf der Bühne macht, ist so faszinierend. Da will man gar keine Geräusche von sich geben, um bloß nichts zu verpassen. Bei „Surprise yourself“ oder „My house ist your home“ sind wir so leise wie nie.

Jack Garratt köln

Aber getanzt wird an dem Abend trotzdem genug! Sowohl auf der Bühne als auch davor. „Wollt ihr ein Cover?“ fragt Jack, „Ich versuche alles zu spielen, was ihr sagt.“
„Stevie Wonder!“ schreit das Publikum. Und warum auch immer „Britney Spears!“
Klar kann er das, aber das ist doch langweilig. Jack lacht über sich selbst und macht dann doch mit seiner Version von „Senorita“ von Justin Timberlake weiter.

Jack Garratt Köln

Ein großartiges Konzert war das. Ich scheine in letzter Zeit wieder ein glückliches Händchen zu haben. Jack Garratt ist der perfekte Alleinunterhalter. Weil er nicht nur uns bei jedem Song sofort auf seiner Seite hat, sondern auch selbst noch wahnsinnig viel Spaß dabei hat.


Anzeige:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.