eat & STYLE 2014

Wenn man auf eine Messe geht, sollte man im besten Fall jemanden dabei haben, der sich mit dem Thema auskennt. Na gut, bei der eat & STYLE, die vor zwei Wochen wieder in Köln stattfand, ist das vielleicht nicht sooooo wichtig. Essen kann ich. Nomnomnom.

Eat&Style 2014

Trotzdem, meine Begleitung Kathrin ist Profi, besonders wenn es ums Backen geht. Und während ich mich noch über jede Menge Koffein von Cappucchino, Espresso und klarer Cola freue (Crystal Pepsi is back!), fachsimpelt sie schon mit dem äußerst netten Standpersonal über verschiedene Arten von rotem Pfeffer. Ich futtere mich weiter von Käseprobe zu Käseprobe (und danke dem Universum, dass ich nicht Laktose-intollerant bin), weiter zu Weinproben (unfreundlich!) und italienischen Würsten. Zwischendurch erwische ich drei Leute in der Toilette, möchte aber nicht wissen was die da in der Kabine gemacht haben.

Eat&Style 2014

Bevor wir schon wieder zum Kaffee greifen, finden wir auch noch den Stand von Monkey 47. Yeah! Mein Lieblings-Gin zurzeit. Die haben zwar leider kein Messeangebot dabei, aber sehr guten Gin Tonic.
Und so verabschieden wir uns um 14 Uhr wieder aus den Messehallen, weil es schon viel zu voll ist und wir auch langsam viel zu voll sind.

Fazit: Kathrin findet, die eat & STYLE dieses Jahr ist viel schlechter als letztes Jahr – weniger Stände, mehr Mumpitz. Ich falle vollgefuttert und betrunken zu Hause auf die Couch. Alles gut.

Eat&Style 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.