Re:publica und verpasste Konzerte

republica14_rp-logo_web_1.2

Ich fahre dieses Jahr zur Re:publica, aber darum soll es hier eigentlich (noch) gar nicht gehen. Eher darum, dass mir die Konzert-Geister in diesem Fall nicht so gewogen sind. (Frowny Face)
Während ich also Anfang Mai schön eine Woche in Berlin verbringen werde, spielen hier in Good Old Cologne zwei (und mehr) unglaublich gute Live-Bands, die ich verpasse. Und wenn ich schon so schwärme, meine ich das auch so.

we are augustines2012_FG_02

Augustines, ehemals We are Augustines, habe ich 2012 sogar zu meiner Liveband des Jahres gekührt. Die kleine Show im Luxor war so intensiv, dass sogar der Klomann raus kam, um sich das nicht entgehen zu lassen. Das letzte Konzert ihrer Tour hörte mit Fans auf der Bühne und Pipi in den Augen auf, und ich war auf der Stelle verliebt in alle Anwesenden.

Reptile Youth FG05

Reptile Youth habe ich auch schon fotografiert. Bei den beiden Herren durfte ich sogar vor der Show ran und ein Mini-Shooting machen. Auch wenn das Publikum dank starker Konkurrenzkonzerte nicht ganz so zahlreich erschienen ist – die Shows von Reptile Youth sind mehr als sehenswert.

Man mag von den neuen Alben beider Bands halten, was man will – seht! sie! euch! live! an!
Das Glück ist übrigens nicht mal ein kleines bisschen auf meiner Seite. In Berlin spielen beide Bands nämlich wenn ich noch in Köln bin. Und Flüge und Hotel sind schon gebucht und ich kann nicht früher fliegen.

Re:publica, du wirst besser RICHTIG gut. Mensch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.