Komplettes Konzert: MTV Unplugged mit Nirvana

Wenn man heute überhaupt von „berühmten“ Konzerten sprechen kann, taucht ausnahmslos auch immer dieses auf der Liste auf: Nirvana Unplugged in New York.
Das war in einer Zeit, da man MTV noch wirklich guckte, weil es in Deutschland nichts vergleichbares gab, Musikvideos toll waren und an YouTube noch niemand dachte. Besonders die MTV Unplugged Konzerte aus den frühen 1990ern haben uns beeindruckt: Eric Clapton, R.E.M., The Cure, Stone Temple Pilots, Björk, Oasis…

Und dann das hier. Nirvana, gerade auf dem Hoch ihrer Karriere, Nevermind ist draußen, wir alle warten gespannt. Ok, ich war da noch ein bisschen jung und konnte das Konzert gar nicht gucken, als es ausgestrahlt wurde. Aber danach dann, wow!

Ein paar Monate später, im April, flimmerte dann die Nachricht über den Fernseher, dass Kurt sich umgebracht hat. Und ich weiß noch, dass mich das sehr mitgenommen hat und ich das lange nicht gut verarbeiten konnte. In der Zeit zwischen dem Konzert und Kurts Tod hatte ich die Band vollkommen in meine Welt aufgenommen, in der ich gerade vorsichtig die ersten Schritte Richtung Pubertät tapste.
Morgen ist das genau 20 Jahre her. Wow. Und das „Nirvana MTV Unplugged“-Konzert ist noch immer in meiner Playlist. Es lohnt sich sogar, sich mal wieder in Ruhe hinzusetzen, und es tatsächlich zu gucken. Trust me.

01. About a Girl
02. Come As You Are
03. Jesus Doesn’t Want Me For A Sunbeam (The Vaselines)
04. The Man Who Sold the World (David Bowie)
05. Pennyroyal Tea
06. Dumb
07. Polly
08. On a Plain
09. Something in the Way
10. Plateau (Meat Puppets)
11. Oh, Me (Meat Puppets)
12. Lake Of Fire (Meat Puppets)
13. All Apologies
14. Where Did You Sleep Last Night?

3 comments

  1. avatar Ines   â€¢  

    Ich liebe diesen Auftritt / dieses Album einfach abgöttisch <3

    • avatar Miriam   â€¢     Author

      Geht immer <3

  2. avatar Monkey   â€¢  

    Ich war schon so alt, dass ich es schauen konnte 😉 Es war mein Summer of ’69, wenn ich es mal mit Bryan Adams Worten sagen darf…… Absolutes Lieblingslied: Polly. Ach ja, die Stone Temple Pilots, Smashing Pumpkins, Pearl Jam etc….. war schon schön damals…. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.