Blood Red Shoes, 17.04.2014, Stollwerck

Blood Red Shoes köln 2014

Dieser verdammte Nebel! Vor zwei Jahren habe ich die Blood Red Shoes schon einmal fotografiert und auch da schon mit dem Nebel gekämpft. Den mögen die beiden offensichtlich besonders. Ein bisschen, um Lauras Haare fliegen zu lassen, klar, aber heute auch aus einem anderen Grund: Zur TARNUNG! Denn eines stand von Anfang an fest: Wir brechen heute alle zusammen das Gesetzt!

„Bereits am Gründonnerstag, 17. April 2014, ist ab 18 Uhr jegliche öffentliche Tanzveranstaltung verboten.“ Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Köln

Jawoll! In Köln herrscht Tanzverbot!

Blood Red Shoes köln 2014

Laura und Steven fanden das äußerst lustig – Tanzverbot, wieder ein neues, deutsches Wort gelernt. Aber auch ohne diese zusätzliche Motivation dieses bescheuerten Brauchs gaben die beiden alles, um uns am Tanzen zu halten. Kein Problem mit Klettern auf dem Schlagzeug und Ansagen wie „You know the rules – if we’re too loud, you’re too old.“ Und vor allem natürlich den Songs. Da ist es mittlerweile egal, ob sie Hits wie „I wish I was someone better“ und „Don’t ask“ gleich zu Beginn raushauen, und dann mit einem Mix aus neuen und alten Stücken weitermachen. Die Tänzer mögen „An Animal“ genauso wie „Light it up“.

Blood Red Shoes köln 2014
Überhaupt haben die Blood Red Shoes ein besonderes Verhältnis zu Köln. „Jedes Mal, wenn wir hier spielen, schon damals im Gebäude 9 (oder sonst immer im Gloria): wir hatten hier noch nie ein schlechtes Konzert!“ Alles ist schön heute Abend und alle haben sich lieb. Die Band das Publikum, das Publikum die Band und die Kölner sich untereinander sowieso. Ich finde es immer wieder faszinierend, dass ich ohne Mühe schon vor Konzertbeginn mit 5 Fremden anstoße und nun auch alles über die neue Wohnung der Sanitäterin weiß.

Blood Red Shoes köln 2014

Am Ende kommt dann auch noch mal der Nebel – zusätzlich mit wunderbar langsamen Strobo-Licht, wodurch die Bewegungen der beiden wie beim Spiele eingefroren wirken. Gut, dass ich mir das nicht mehr durch die Linse angucken musste.

Blood Red Shoes köln 2014

Der Abend war wunderbar – die Blood Red Shoes beweisen mal wieder, dass sie ein Pflichttermin sind. Immer. Live sind sie mehr, mehr, mehr als alles, was sie auf Platte geben können.

Blood Red Shoes köln 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.