Tickets kaufen: San Cisco

San Cisco PressebildSan Cisco kommen aus Fremantle in Australien. In der kleinen Stadt mit nicht mal 8000 Einwohnern fanden sich Jordi Davieson, Josh Biondillo, Nick Gardner und Scarlett Stevens auf der Highschool und beschlossen, zusammen Musik und damit die Welt unsicher zu machen. Soweit so gut, der Plan. Sie sind jedenfalls schon mal auf dem richtigen Weg.
In ihrer Heimat sind San Cisco schon recht bekannt und wagen sich jetzt auch auf Tour nach Europa.

Musikalisch bieten die Vier melodischen Gitarrenpop, mit Synthies und tanzbaren Klängen, irgendwo zwischen MGMT und Vampire Weekend – was sie vom Erfolg ja nicht unbedingt abhalten sollte. Ihren Song „Fred Astaire“ höre ich als kleinen Sommerhit dieses Jahr jedenfalls schon hier und da aufblitzen.
Nach den drei EPs „Golden Revolver“, „Awkward“ und „Beach“ veröffentlichten sie diesen Sommer endlich ihr erstes selbstbetiteltes Album „San Cisco“ auch in Deutschland. Auf YouTube findet man zusätzlich ein paar frische und interessante Cover von ihnen.

Oh, und da fällt mir ein: Ihr Song „Awkward“ ist doch ein Blood Red Shoes Cover, oder? ODER? (Und wenn nicht, warum nicht? Das macht mich wahnsinnig!!)


San Cisco – „Awkward“ from Consequence of Sound on Vimeo.

Naja, ein zusätzlichen Pluspunkt gibt es natürlich auch, weil da eine Frau Schlagzeug spielt. Das gibt immer Pluspunkte.

Live gibt es San Cisco hier:

01.10. München, Strom
02.10. Köln, MTC
03.10. Berlin, Privatclub
04.10. Hamburg, Prinzenbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.