Diamond Rugs, die man sofort live sehen möchte

Diamond rugs2

Eine Superband ist nicht nur super, sondern eine Band, deren Mitglieder sich aus anderen Bands zusammengetan haben. Wieder was gelernt.
Bei den Diamond Rugs, die am Freitag ihr erstes selbstbetiteltes Album herausgebracht haben, handelt es sich um genau so ein Projekt. Die Band setzt sich aus Mitgliedern von Deer Tick, Black Lips, Los Lobos, Dead Confederate und Six Finger Satellite zusammen. Und sie haben sich ganz offensichtlich in Bierlaune gefunden.


„Hightale“ wird in den nächsten Tagen als Single veröffentlicht und „Gimme a bear“ spielen englische Radiostationen schon in Heavy Rotation.“Blue Mountains“ und „Hungover und horny“ sind auch sehr toll (und ich möchte gar nicht wissen, wie viel Spam ich jetzt bekomme…).
Wir haben hier mit den Diamond Rugs keine ernste Band, die die Musik neu erfindet. Die nehmen sich selbst nicht so ernst. Das Album ist albern, und macht wahnsinnigen Spaß. Ich möchte jedenfalls sofort Bier trinken und tanzen gehen. Und ich möchte sie gerne zusammen mit den Eagles of Death Metal live sehen. Wie toll wäre das denn?

Aber vielleicht reichen die auch schon alleine. Man sehe sich nur dieses Video an:


(Schön übrigens, dass Igor von den Ghostbusters auch dabei ist)

Das ganze Album solltet ihr euch dann auch mal hier anhören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.