USA!USA!USA! (Serie) – Los Angeles

Los Angeles - Sunset Venice Beach

Teil II meines USA-Urlaubsberichts. Die anderen Orte hier: San Diego, Las Vegas, San Francisco.

 

Wir sind einen Tag länger als geplant in San Diego geblieben. Zum einen musste meine Begleitung sich noch von allem und allen verabschieden, zum anderen hatte ich doch mehr von dem Jetlag, als ich befürchtet hatte.
Auf dem langen Weg die Westküste hoch hatten wir richtig schlechtes Wetter. „It never rains in Southern California“, aber auch fog is a bitch. Da es also kaum die Aussicht aufs Meer zu genießen gab, sind wir durch die Gated Communitys gecruised bzw. immer daran vorbei am Zaun entlang. O.C., Laguna Beach, all die schicken Vororte, die man (ich nicht) aus dem Fernsehen kennt, waren relativ langweilig. Dicke Autos und Nagelstudios. Gegessen haben wir trotzdem gut in einem alten, italienischen Familienrestaurant – das sich später doch als Kette herausstellte – hach, USA. Außerdem haben wir noch in Huntington Beach Halt gemacht. Wegen dem schlechten Wetter war die Surfcity aber eher die Nebel- und Rumstehcity.

Los Angeles - Santa Monica Peer

So, und dann L.A. Spontan in Los Angeles ein Hotel suchen, ist nicht die beste Idee. Wir hatten uns einen Tag vorher auf noch mehr Strand geeinigt und so hatte ich in der Nähe von Venice noch etwas Erträgliches aufgetrieben. Dieselbe Idee hatten übrigens auch alle professionellen Bridge-Spieler der Gegend und ein paar Kakerlaken. Mein Trick bei Kakerlaken, solange sie nur im Badezimmer sind, ist ja dieser: Bevor man rein geht, 5x schnell das Licht an und aus machen und dann erst rein. Dann sind sie meistens weg.

Weil die Menschen im Hotel aber sehr nett waren, haben wir für den Besuch im Bad einen Tag Fahrräder umsonst bekommen, ist ja auch was. Und so haben wir uns schwungvoll auf den Weg gemacht, Venice und Santa Monica zu erkunden.
Venice ist wunderschön und völlig bäh gleichzeitig. Die Kanäle und Häuser sind wunderschön. Überall kleine Geschäfte und kreative Ecken. Der Strand ist toll. Und dann diese touriversoffene Promenade. Findet da wirklich auch nur ein einziger Mensch etwas, das er kaufen möchte? Und all die neongrellen „Arztpraxen“, in denen man sich sein Gras for medical reasons kaufen kann, wenn „the doctor in the house“ ist. Wow. Und Muscle Beach? Die Idee, einen kleinen Fitnessbereich abzugrenzen, in dem jeder frei trainieren darf, ist ja grundsätzlich eine gute. Eigentlich ist es aber wie im Zoo. Im Käfig stehen ein paar Muskeltypen und drum herum Touristen mit ihren Kameras. (und ich natürlich – mich sollte man dabei nie vergessen!). Da waren mir die kleinen Skateparks viel lieber. Auch zum Fotos machen.

Los Angeles - Hafen La Marina

Los Angeles wäre übrigens so viel schöner, wenn der Smog nicht wär. Wenn man an den Horizont guckt, erwartet man immer schlechtes Wetter, nur um dann zu merken, dass es ja nur der Smog ist. Gruselig.
Nach unserem entspannten Rad-Touri-Strand-Tag haben wir uns dann aber an die RICHTIGE Los Angeles Tour gemacht – Beverly Hills High (jaja, hihi), Chinese Theatre, Walk of Fame, Sunset Boulevard, Whiskey-a-gogo, Viper Room. Wer da wohl was sehen wollte? Um L.A. richtig zu erkunden, braucht man schon einen eigenen Urlaub. Wir hatten ja nicht mal genug Zeit an der Oberfläche zu kratzen.
Interessant wird es aber besonders, wenn man von den üblichen Touri-Orten weg kommt. Auf der Suche nach einem Supermarkt in Inglewood landen – interessant. Und nicht so gruselig wie erwartet. Schön ist aber trotzdem anders.

Und dann mussten wir zwei TV Junkies natürlich noch die Nerd-Sachen machen:
#1 Warner Brothers Tour, wo ich vor Merlotte’s stand, ein Sitcom-Set besuchen durfte, mir alte Filmkostüme und Requisiten angesehen habe, und AUF DER FRIENDS-COUCH GESESSEN HABE. Wir waren peinlich, aber glücklich.
#2 und dann, meine Damen und Herren, möchte ich jedem ans Herz legen, nach Passadena zu fahren. Nicht nur, dass es da wirklich, wirklich schön ist, man kann da auch in der Cheesecakefactory essen gehen. Da arbeitet Penny zwar nicht in echt, und Sheldon kommt auch nicht vorbei, aber man kann zum einen sehr lecker essen und grandiose Fotos für Facebook-Freunde machen, die das verstehen. Legandary.

Los Angeles - Cheesecake Factory

Los Angeles - Strand

Los Angeles - Santa Monica Beach

Los Angeles - Skater in Venice Beach

Los Angeles - Venice Beach

Los Angeles - Venice Beach Kanäle

Los Angeles - Soulfood

Los Angeles - Santa Monica Beach

Los Angeles - Skater in Venice Beach

Los Angeles - Skater in Venice Beach

Los Angeles - Herbst in Beverly Hills

Los Angeles - Cary Grant Andrücke

Los Angeles - Kino EIngang

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.