Größere Hallen, mehr Licht – Kasabian und The Kills

In Köln gibt es einige sehr gute Locations für Konzerte. Das E-Werk zum Beispiel ist toll, obwohl es mir eigentlich schon fast zu groß ist. Als Fotografin bei Konzerten kann ich mir wenig Besseres wünschen. Das Licht ist fast immer sehr sehr gut (außer der Künstler braucht unbedingt Rotlicht, aber wer soll ihm da helfen?). Der Fotograben ist auch bei Überfüllung ausreichend breit und lang für alle. Und alle Mitarbeiter im E-Werk sind unglaublich nett – Security, Garderobe, Service, Veranstalter, toll. Die tun mir ja immer unglaublich leid, wenn Gäste rumpöbeln und stundenlang über Kleinigkeiten diskutieren wollen.

Mein erstes Konzert, bei dem ich im E-Werk fotografiert habe, war Kasabian. Tolles Konzert, meine Begleitung war völlig angetan – ich habe hauptsächlich vom Licht geschwärmt.

Kasabian

Kasabian

Kasabian

Kasabian

Kasabian

Am liebsten hatte ich aber bisher The Kills. Groß-ar-tig. Ich steh eigentlich auf alles von denen. Und live legen die noch mal einen drauf. Völlig professionell und trotzdem werfen die beiden sich zwischendurch immer wieder absichernde Blicke zu: Alles klar? War das gut? Was als nächstes? Auch die Fotos von dem Konzert mag ich sehr sehr gerne, gehören bisher zu meinen Liebsten.

The Kills live Cologne

The Kills live Cologne

The Kills live Cologne

The Kills live Cologne

The Kills live Cologne

The Kills live Cologne

The Kills live Cologne

1 comment

  1. avatar Evolet   â€¢  

    oooh ich bein neidisch=)) ich war leettzs jahr auch auf einem konzert von ihr und fand es sooooo guuuut, auch wenn sie leider fast 2std zu spe4t kam… mit der show hat sies wieder wett gemacht:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.